Lungentransplantierte Patienten im Notfall in einem Städtischen Klinikum gut versorgt?

Bitte TEILEN Rebloggen, ist erlaubt!

wartezeitblog

Erlebnisbericht von Barbara Eyrich über ein
unvorhergesehener Notfall am 4. Jan. 2016

Das Neue Jahr 2016 hatte begonnen. Die erste Dialyse im neuen Jahr wurde am Sonntagabend im Dialysezentrum in D. nachts ab 22:15 Uhr bis morgens um 5:30 Uhr nach fast 3 Dialysefreie Tage durchgeführt.
Wie immer packte ich nur meinen Schlafanzug ein, meine Haustürschlüssel und einen Mundschutz und der Taxifahrer brachte mich in das Dialyse Zentrum. Oh weh, viel zu viel Gewicht. Es musste eine Menge Wasser mit einigen Litern rausgezogen werden. Dabei hatte ich so aufgepasst beim Trinken. Beim Essen aber nicht. Ich hatte regelrechte Heißhungerattacken zu Hause.
Wie immer wurde ich ganz normal an die Dialysemaschine mit allen Schläuchen angeschlossen, schon sehr müde erzählte ich von meinen leckeren Essen über die Feiertage.
Ich schlief auch schnell ein, wurde aber bald wieder wach. Es juckte und juckte, am Fuß und an der Schulter. Irgendwann schlief ich aber…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.822 weitere Wörter

Advertisements

Über wartezeitblog

Barbara Eyrich wurde 1949 in Bremen geboren und lebt heute in Mörfelden-Walldorf, Nähe Flughafen Frankfurt/Main. Sie ist geschieden und hat eine Tochter, die mit Ehemann und Sohn in Rodgau lebt und seit 2010 schriftstellerisch tätig ist. Vor der Transplantation war Barbara Eyrich als Immobilienmaklerin selbständig in Frankfurter Büros, Mörfelden-Walldorf und als Inhaberin eines eigenen Büros in Dreieich-Sprendlingen tätig. Durch verschiedene Nebentätigkeiten konnte sie sich über „Wasser“ halten. Sie engagierte sich für die Selbsthilfe und leitete von 2005 - 2012 zwei Selbsthilfegruppen und gründete 2007 auch eine Lungensportgruppe im Bereich Lungenemphysem-COPD. Nach der Transplantation hat sie sich von diesen Aufgaben zurückgezogen um sich ganz auf die Rehabilitation zu konzentrieren. Die Website der Autorin: http://wartezeitbog.wordpress.com Die Autorin im Internet: https://www.facebook.com/barbara.eyrich *** Juni 2013 Copyright © der Originalausgabe Barbara Eyrich | Mörfelden-Walldorf | barbara.eyrich@googlemail.com Alle Rechte vorbehalten. Das Werk darf – auch teilweise – nur mit Genehmigung der Autorin wiedergegeben werden. Titelbildgestaltung: Claus-Gregor Pagel
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s