Allen Grund zu Danken

Allen Grund zu Danken
von Rainer Marx (Vors. d. AG-SHGiG)
Wenn Krankheit dazu führt, dass das eigene Leben bedroht ist, wird jedem sehr deutlich, dass
es ewiges Leben für keinen Menschen gibt. Wir verdrängen gerne diesen unschönen
Gedanken, werden jedoch durch krankheitsbedingte Einschränkungen immer wieder daran
erinnert.
Es ist für die betroffenen Menschen äußerst belastend den eigenen Tod immer näher
kommen zu sehen und jeden Tag damit zu rechnen, dass er plötzlich eintritt.
Wenn z. B. eine Organtransplantation ihn nochmal „verdrängen“ kann, weiß man die
gewonnen Lebensjahre sehr zu schätzen.
So ging es Frau Barbara Eyrich (Selbsthilfegruppe Lungenemphysem u. COPD), die vor drei
Jahren eine fremde Lunge transplantiert bekam. Nach langem Warten auf ein passendes
Spenderorgan, einer Organtransplantation mit dem Risiko, des Misslingens und der
Unklarheit, ob der Körper das fremde Organ akzeptiert und nicht abstößt, hat sie nun allen
Grund dankbar zu sein.
Aus diesem besonderen Anlass lud sie mit folgenden Worten ein:
„Mit dieser email möchte ich Sie und Euch alle herzlich einladen mit mir ein klein wenig zu
feiern.
Es geht nicht um eine große Veranstaltung.
Nein, dass soll es nicht sein, eher eine Stunde ruhiger Besinnung in einem Gottesdienst in
meiner Gemeinde der Neu-Apostolischen Kirche. Dies ist auch kein „spezieller“
Dankgottesdienst mit dem Hauptthema Organspende oder dergleichen. Es wird sicherlich
im Anschluss noch einmal gebetet, für die gute Bewahrung bis hierher und dem Dank
gegenüber dem allmächtigen Gott, dem Organspender und seiner Familie, sowie alle
Beteiligten, Ärzteteams, Pflegepersonal, Therapeuten, Freunde, Familie, Nachbarn usw.
Der Gottesdienstbesuch ist nicht zwingend notwendig und es soll auch keine Bedingung
sein. Aber vielleicht hat der eine oder andere doch das Bedürfnis und einen Grund, dem
lieben Gott Danke zu sagen. Im Stillen für sich.“
Meine Frau und ich folgten dieser ungewöhnlichen Einladung und durften in der Neu-
Apostolischen Kirche in Walldorf an dem Dank für die geschenkten Lebensjahre teilhaben.
Der „Veranstaltungsort“ war für diesen Anlass gut gewählt. Die Kirche ist der vertraute Ort für
Geburt, Tod und Besinnung. Die Atmosphäre in der Kirche ermöglicht den Fokus auf das
Wesentliche zu richten, andere Gedanken auszublenden und für einen Moment innezuhalten,
um die Dankbarkeit mitzuempfinden.
(Foto: Barbara Eyrich mit Freundin)
Advertisements

Über wartezeitblog

Barbara Eyrich wurde 1949 in Bremen geboren und lebt heute in Mörfelden-Walldorf, Nähe Flughafen Frankfurt/Main. Sie ist geschieden und hat eine Tochter, die mit Ehemann und Sohn in Rodgau lebt und seit 2010 schriftstellerisch tätig ist. Vor der Transplantation war Barbara Eyrich als Immobilienmaklerin selbständig in Frankfurter Büros, Mörfelden-Walldorf und als Inhaberin eines eigenen Büros in Dreieich-Sprendlingen tätig. Durch verschiedene Nebentätigkeiten konnte sie sich über „Wasser“ halten. Sie engagierte sich für die Selbsthilfe und leitete von 2005 - 2012 zwei Selbsthilfegruppen und gründete 2007 auch eine Lungensportgruppe im Bereich Lungenemphysem-COPD. Nach der Transplantation hat sie sich von diesen Aufgaben zurückgezogen um sich ganz auf die Rehabilitation zu konzentrieren. Die Website der Autorin: http://wartezeitbog.wordpress.com Die Autorin im Internet: https://www.facebook.com/barbara.eyrich *** Juni 2013 Copyright © der Originalausgabe Barbara Eyrich | Mörfelden-Walldorf | barbara.eyrich@googlemail.com Alle Rechte vorbehalten. Das Werk darf – auch teilweise – nur mit Genehmigung der Autorin wiedergegeben werden. Titelbildgestaltung: Claus-Gregor Pagel
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Buchvorstellung, Willkommen auf meinem wartezeitblog abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Allen Grund zu Danken

  1. wartezeitblog schreibt:

    Danke schön, lieber Rainer Marx. Deine Worte haben mir sehr gut getan.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s