Rolle rückwärts mit Überschlag

Um 6 Uhr war ich heute morgen von der Dialyse in Darmstadt wieder zuhause. Und ziemlich müde. Für 9 Uhr war ich ja verabredet mit dem Redakteur des Hessischen Rundfunks, Hessenschau. Ich habe mich noch einmal hingelegt und bin um 7:30 unter die Dusche, angezogen und gefrühstückt und pünktlich um 9 Uhr klingelte es.

Im Nu war meine winzige Wohnung überfüllt, drei Mann mit Kamera, Mikrofon und Stativ bauten die Geräte auf und wir sprachen erst einmal über das Wetter. Ich setzte mich an mein Laptop und brauchte nicht reden. Einfach so etwas surfen, wie ich es immer mache. Kamera läuft (ohne Klappe) danach die Tonprobe und ich sollte etwas erzählen. Was ich auch ausgiebig tat. Der Redakteur hatte  ein paar Fragen und ich konnte gleich loslegen. Unglaublich, vor 3 Jahren war mir nur möglich“papp“ zusagen und  schon war ich aus der Puste.

Danach Jacke an, in die Schuhe geschluppt und nach draußen. Wir sind zusammen ein bisschen die Straße entlang und um die Ecke gelaufen. Flugzeuge und die Eisenbahn machten mit. Herrlich. Ich kann laufen und sprechen dabei ohne Atemnot.

Die Wunder hören gar nicht auf. Ich bin sehr, sehr glücklich und hoffe, dass meine „Botschaften“ bei den Menschen ankommt.

Die Organspende ist wirklich ein großes Thema geworden und es kann ja auch jeden treffen, dass er nur mit einem „neuen“ Organ weiterleben kann. Das ist der größte Liebesbeweis, den ein Mensch einem anderen Menschen machen kann. Es erfüllt das Gebot der Nächstenliebe im allerhöchsten Maße!

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen Tag

Eure Barbara

Advertisements

Über wartezeitblog

Barbara Eyrich wurde 1949 in Bremen geboren und lebt heute in Mörfelden-Walldorf, Nähe Flughafen Frankfurt/Main. Sie ist geschieden und hat eine Tochter, die mit Ehemann und Sohn in Rodgau lebt und seit 2010 schriftstellerisch tätig ist. Vor der Transplantation war Barbara Eyrich als Immobilienmaklerin selbständig in Frankfurter Büros, Mörfelden-Walldorf und als Inhaberin eines eigenen Büros in Dreieich-Sprendlingen tätig. Durch verschiedene Nebentätigkeiten konnte sie sich über „Wasser“ halten. Sie engagierte sich für die Selbsthilfe und leitete von 2005 - 2012 zwei Selbsthilfegruppen und gründete 2007 auch eine Lungensportgruppe im Bereich Lungenemphysem-COPD. Nach der Transplantation hat sie sich von diesen Aufgaben zurückgezogen um sich ganz auf die Rehabilitation zu konzentrieren. Die Website der Autorin: http://wartezeitbog.wordpress.com Die Autorin im Internet: https://www.facebook.com/barbara.eyrich *** Juni 2013 Copyright © der Originalausgabe Barbara Eyrich | Mörfelden-Walldorf | barbara.eyrich@googlemail.com Alle Rechte vorbehalten. Das Werk darf – auch teilweise – nur mit Genehmigung der Autorin wiedergegeben werden. Titelbildgestaltung: Claus-Gregor Pagel
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Rolle rückwärts mit Überschlag

  1. Katja Piel schreibt:

    Wow. Meine Mama kommt ins Fernsehen. Juche. Total toll. Bin so stolz auf dich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s